Ulmer Straße 123 | 73037 Göppingen

Wadenkrämpfe

Diese sind ursächliche Zeichen einer übersäuerten Muskulatur, meistens durch Ermüdung, Mineralstoffwechselstörung und zu enge Trainingskleidung, sowie ein nicht Ausgleichen des Flüssigkeitsverlustes.

Erstbehandlung:
Eis, Flüssigkeitsverlustausgleich und sofortiges Aufdehnen der Wadenmuskulatur mit Heranziehen des Vorfußes bei gestrecktem Knie. Auch hier sofort einen Spezialisten aufsuchen, um durch spezielle Blutuntersuchungen andere Ursachen auszuschließen. Eine Ultraschalluntersuchung sollte hier einen verdeckten Muskelfaserriss ausschließen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.