Ulmer Straße 123 | 73037 Göppingen

Ivan Vassilev

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Chirotherapie, Instruktor der AGA (Arbeitsgemienschaft für Arthroskopie, größte arthroskopische Gesellschaft weltweit)
Dr. med. Ivan Vassilev ist am 01.07.1962 in Sofia, Bulgarien, geboren. Sein Vater, Prof. V. Vassilev, ist als Rektor der Medizinische Universität Sofia emeritiert worden, war auch Vorsitzender der Deutschen Anatomischen Gesellschaft. Die Grundschule sowie das Gymnasium (Deutsches Gymnasium) besuchte er in Sofia. Anschließend absolvierte er das Studium der Humanmedizin in Sofia und Berlin. Bereits während des Studiums war sein Interesse im Bereich der Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin, besonders in der Schulter- und Kniechirurgie, gewidmet. Im Jahr 1989 promovierte er an der Medizinische Fakultät-Sofia. Bereits im Rahmen seiner Facharztausbildung absolvierte Dr. Vassilev mehrere Auslandsaufenthalte in den USA, der längste (9 Monate) war in der Sportsmedicine Center - University of Pittsburgh, bei Prof. Freddie Fu. Nach einem 1-jährigen Forschungsaufenthalt an der Universität zu Lübeck promovierte er 1996 dort mit seiner Arbeit „Entwicklung des menschlichen Hüftgelenkes“ unter der Leitung von Prof. H. Fritsch und Prof, W. Kühnel. Im selben Jahr erlangte Dr. Vassilev den Facharzttitel für Orthopädie und Unfallchirurgie und das Zusatzfach für Chirotherapie. Das Hüftgelenk, Schulter- und Kniegelenk blieben auch in seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit Schwerpunkt. Dr. med. Vassilev ist ein gefragter Vortragender auf nationalen und internationalen Kongressen. Er hat über 25 wissenschaftliche Arbeiten und 2 Buchbeiträge publiziert und über 50 Vorträge weltweit gehalten
  • AGA (Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie) - Dr. Vassilev ist einer der ersten Instruktoren der Gesellschaft
  • BVOU (Bundesverband f. Orthopedie und Unfallchirurgie)
  • GOTS (Gesellschaft für Orthopädie, Traumatologie und Sportmedizin)
  • DVSE (Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e. V.)
  • ESSKA (European Society of Sports Medicine Knee Surgery and Arthroscopy)
  • ICRS (International Cartilage Repair Society)
  • AAOS (American Academy of Orthopaedic Surgeons)
  • AOSSM (American Society of Sports Medicine)
  • ISAKOS (International Society of Arthroscopy, Knee Surgery and Orthopaedic Sports Medicine)
Einige der bisher erfolgte Publikationen als Autor und Co-Autor:
  • Aa. nutritiae des Caput femoris (Acta Anatomica bulg. 1983);
  • Meniscusähnliche Bildungen der lumbalen Intervertebral- gelenke (Rep.Konferenz Sofia 1985)
  • Veränderungen der Feinstruktur der Skelettmuskeln nach Trauma ( Wiss. Anatomische Konf., Halle, 1986)
  • Larsensyndrom –orthopädische Probleme ( Zeitschrift f. Orthopädie und Traumatologie, 1993)
  • Operative Behandlung der spät diagnostizierten Luxatio coxae congenita (III. Nat. Konf. f. Orthopädie u. Traumatologie, V. Tarnovo, 1992)
  • Feinstrukturelle Aspekte der Hüftgelenksentwicklung (Wiss.Treffen der Anatomen, Lübeck, 1993)
  • Endoskopische Endorelease bei Medianuskompressions-syndrom (VI. Kongress f. Orthopädie und Traumatologie, Russe, 1993)
  • Knorpeltypen der kindlichen Hüfte (Anatomenkonf.,Varna 1996)
  • Shoulderroprioception after total shoulder replacement (American Journal of Sports Medicine, 1998)
  • Anterior cruciate ligament reconstruction and osteochondral autograft transfer in combined chondro-ligamentous knee injuries (BOTA, Sofia 1998)
  • Combined Anterior Crutiate Ligament Reconstruction and Cartilage Transplantation in Athletes (Pittsburgh,Panther Meeting, 2000)
  • Arthroskopische versus konservative Behandlung der primären Schulterluxation (AGA Kongress 2002, Innsbruck)
  • Arthroskopische distale Claviculaendektomie bei fortgeschrittener ACG Arthrose und sekundärer Impingementsyndrom (AGA Kongress 2002, Innsbruck)
  • Early Resoults after Arthroscopic Microfracture Therapy of the Chondral Hill Sachs Laesions by Acute and Chronic Anterior Shoulderdislocation (AGA Congress, 2005 Innsbruck)
  • Significance of Arthroscopy of the Hip Joint in the Diagnostic and Treatment of unclear Coxalgyies (AGA Kongress, Köln, 2007)
  • Arthroscopic anterior shoulder stabilisation in patients with recurrent shoulder dislocation after foregone open procedures (ESSKA, 2007, 13. Congress, Porto)
  • Sport und Immunology, is there a significant Zusammenhang? (Sportmedizin-Kurs, Ruhpolding, Feb. 2008)
  • The role of acromioclavicular joint resection in arthroscopic subacromial decompression (10. Congress of ESSKA, Oslo 2010)
  • Hip arthroscopy – from diagnosis to treatment (2. BalkanCongress, Ohrid, 29.9-01.10. 2011)
  • Open wedge HTO and osteochondral transplantation (OATS/Trufit) for treatment of valgus/varus osteoarthrosis of the knee joint (BOTA and BSASST Meeting Varna 05-07.05.11)
  • The Impingement Syndrome oft he Shoulder at sportsman (Sportsmedicine course, Ruhpolding, Jan. 2012)
  • Hip Аrthroscopy – Resection or Preservation of the Labrum Acetabulare during Treatment of Hip Impingement(XII Congress BOTA, Varna, 9-12.10.2013)
  • The Resection of Acromioclavicular Joint in Arthroscopic Surgeries – sense or nonsense? (5th ANNUAL INTERNATIONAL MEETING OF BOTA Varna, Mai 2013)
  • Arthroscopic Treatment of Combined ACL- and Meniscal Laesions in Pediatric Knees (5. Balkan Orthopaedic and SportTrauma Congress, Sofia, 10-12.10.2014)
  • Endoscopic Procedure for Tenodesis of the Long Head Bicepstendon in Acute Laesions of Sportsman`s Shoulder (16.ESSKA Congress Amsterdam 14-17.5.2014)
u v. a
Mitte 2010 eröffnete Dr. Vassilev die Sportsclinic Eurovita in Sofia, Bulgarien, wo er Patienten untersucht und behandelt. Schwerpunkt hier sind neuere Methoden der Behandlung in der Sport-Orthopädie und Unfallchirurgie (Knorpeltransplantationen, neueste Techniken der Schulter- und Kniegelenkwiederherstellungschirurgie, Prothesierung etc.). Letztes Jahr wurde Sportsclinic Eurovita als FIFA Medical Centre of Excellence anerkannt.
Dr. Vassilev ist Mannschaftsarzt der Deutschen Nationalmannschaft f. Sportakrobatik, der Bulgarischen Ski-Alpin und Snowboard Nationalmannschaft und Konsultant anderer Mannschaften (z.B. der Bulgarischen Volleyball Nationalmannschaft). Er betreut auch die “Golden Girls” der bulgarischen Nationalmannschaft f. Rhythmische Gymnastik (mehrmalige Weltmeister, Europameister), viele Leichtathleten, Fußballer.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.